Kaninchen vom Klaiberg Zucht von Zwergwiddern und Farbenzwergen -auch in Rex und Satin- veterinäramtlich geprüft & nach §11 TierSchG genehmigt
Kaninchen vom Klaiberg Zucht von Zwergwiddern und Farbenzwergen-auch in Rex und Satin- veterinäramtlich geprüft & nach §11 TierSchG genehmigt

„Oh Mama/Papa, einmal Kaninchenbabies haben. Bitte!!!!“

oder

Warum ich meinen Rammler kastrieren lassen sollte?

Oder doch lieber meine Häsin???

 

Der Wunsch ist groß einmal von seinen Kaninchen Nachwuchs zu haben. Also wird der Rammler bei der Häsin gelassen und am Ende sitzt der Schock tief.

DENN: Eine undurchdachte Verpaarung birgt enorm viele Gefahren und endet am Ende böse!!!

 

Hier ein paar Beispiele:

Der Rammler ist viel zu groß für die Häsin und es kommt zu Komplikationen bei der Geburt- die Kleinen bleiben im Geburtskanal stecken- nicht bemerkt verenden Babies UND Häsin qualvoll.

Die Häsin verwirft, weiß nichts mit den Babies anzufangen. Im Stall/ Käfig liegen die Jungtiere verstreut. Vielleicht kommt man rechtzeitig um die Kleinen ins schützende Nest zu legen. Aber meine Häsin hat ja gar kein Nest?! Ups…und nun?

Manchmal kommt es auch zu Kannibalismus, d.h. die Häsin frisst ihre eigenen Jungtiere an.

Gerade eine unerfahrene Häsin kann auch unter der Geburt manchmal Nachgeburt von Jungtier nicht unterscheiden und knabbert sie an.

Außerdem, was macht man am Ende mit dem ganzen Nachwuchs??? Vermitteln!

Ok! Das kann aber z.T. ganz schön langwierig werden und eh man sich versieht und Weibchen vom Männchen nicht ab der 10.-12.Woche- je nach Entwicklungsstand- getrennt hat, hat man nach 4 Wochen wieder Nachwuchs im Nest. :-o

 

ALSO: Bitte lassen sie ihren Rammler zwischen der 10.-12.Woche kastrieren, damit sie viel Freude an ihren Tieren haben.

 

Frühkastration:

Diese Kastration wird vor der Geschlechtsreife durchgeführt, sodass ihr kleiner Freund nach kurzer Zeit wieder in die Gruppe oder zu seiner Freundin integriert werden kann.

 

„normale“ oder Spätkastration:

Ihr Rammler ist bereits geschlechtsreif und wird kastriert. Bitte beachten sie hier, dass der Kastrat nun 6 Wochen lang separat von der Häsin gehalten werden muss, da noch fruchtbares Ejakulat sich in den Samensträngen befinden kann.

 

KOSTEN FÜR EINE KASTRATION LIEGEN

ZWISCHEN 35-120€

 

Daher erkundigen sie sich bitte vorab bei ihrem TA und vergleichen sie unter Umständen Preise.

 

Und warum nicht meine Häsin kastrieren???

 

Die Kastration einer Häsin ist ein wesentlich größerer und risikobehafteterer Eingriff.

Eierstöcke und Gebärmutter werden komplett entfernt, was eine Eröffnung der Bauchhöhle mit sich bringt. Somit kann man die Kastration einer Häsin nicht mit einer Kastration eines Rammlers vergleichen.

Daher sollte die Kastration einer Häsin NUR erfolgen, wenn sie hormonell bedingte Verhaltensauffälligkeiten zeigt UND/ ODER tumoröse Veränderungen der Gebärmutter diagnostiziert wurden.

 

KOSTEN DIESER KASTRATION LIEGEN CA.

BEI 150-300€



aktualisiert am 27.10.2017

 

ABGABE -Jungtiere-

ABGABE -Erwachsene-

Besucher:

+ 100.000

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright 2011-2017 © Patricia und Ferdinand Hagemann